Anmeldung zur Schulkindbetreuung

Liebe Eltern,

 

seit diesem Schuljahr ist die Anmeldung, zur Schulkindbetreuung, unter dem untenstehenden Link, auch online möglich. 

Auch weitere Informationen zur Schulkindbetreuung finden sie dort.

 

https://www.ulm.de/leben-in-ulm/kinder,-jugend,-familie/kinderbetreuung/betreuungsangebote-fuer-schuelerinnen


Videobotschaft zum Schwörmontag

In diesem Jahr sind die Feierlichkeiten rund um den Schwörmontag stark eingeschränkt. Doch auch und gerade in Zeiten wie diesen ist der Ulmer Festtag von besonderer Bedeutung für unsere Stadtgemeinschaft. In diesem Sinne wendet sich Oberbürgermeister Gunter Czisch mit einer Videobotschaft an die Ulmerinnen und Ulmer.

 

Die Videobotschaft finden Sie unter folgendem Link:


Henriettas Abenteuer und Henriettas Reise ins Weltall

Das digitale Angebot zu "Henrietta und Co" geht in die nächste Runde: Mit unserem interaktiven Podcast "Henriettas Abenteuer" steht ab dem 25. Mai täglich eine neue Folge auf unserem Youtube Kanal "Henrietta und Co" zum Abruf bereit: 

https://www.youtube.com/c/HenriettaCo

 

Zudem gibt es nun auch die nächste und letzte Geschichte rund um das Grundschulkind Henrietta. "Henriettas Reise ins Weltall" thematisiert die Unerlässlichkeit von Regeln und Ritualen innerhalb sozialer Gemeinschaften.


Skipping Hearts - Monatschallenge

Du findest Seilspringen richtig cool? Auf dieser Website gibt es wöchentliche Trainingseinheiten und jetzt neu: Monatschallenges.

Uns so gehts: 

1. Über die Website https://www.skippinghearts.de/fuer-zuhause kannst du unter Beweis stellen, wie viele Sprünge du in 60 Sekunden schaffst (Basic Jump oder Jogging Step).

2. Du kannst dir unter https://www.skippinghearts.de/uploads/Material/Challenge-Karte.pdf eine Trainingskarte herunterladen. Dort kannst du Trainingstermine und Wochen-Ergebnisse notieren


Henriettas Hip-Hop-Stunde


Neue Informationen zu den Notgruppen

Die Stadt Ulm hat ein Schreiben mit neuen Informationen zu den Notgruppen herausgegeben:

 


Mach mit - bleib fit! Aktuelle Infos

Mach mit - bleib fit! Digitale Sportstunden werden fortgesetzt.

Nach dem erfolgreichen Start ab dem 6. April mit der ersten und zweiten Staffel und den Sportlerinnen Elisabeth Seitz und Karla Borger, werden die digitalen Sportstunden unter dem Motto "Mach mit - bleib fit!" bis zum 8. Mai fortgesetzt. In der nächsten Woche wird Eric Gauthier, Künstlerischer Leiter Gauthier Dance - Theaterhaus Stuttgart, eine Staffel zum Thema Tanz präsentieren. In den Staffeln vier und fünf werden Nico Müller, zweifacher Europameister im Gewichtheben und Marie-Laurence Jungfleisch, mehrfache Deutsche Meisterin im Hochsprung dabei sein.

Die Clips werden täglich um 10 Uhr und um 15 Uhr bei Regio-TV zu sehen sein. Zusätzlich werden die Clips auf den bekannten Kanälen (siehe erste Information weiter unten auf der Website) jederzeit abrufbar sein.

 

Weiterhin viel Spaß beim Mitmachen und bleibt gesund!

 


Angebote der schulpsychologischen Beratungsstelle

Liebe Eltern, 

die schulpsychologische Beratungsstelle macht darauf aufmerksam, dass sie sie hinsichtlich Beratung und Unterstützung auch weiterhin kontaktiert werden kann. Darüber hinaus wurden Informationen für Eltern über das Lernen zu Hause zusammengestellt. Es geht darum, passende Lernbedingungen zu schaffen, wie Kinder motiviert werden können und auch um den Umgang mit Konflikten. Die Informationen finden Sie hier:

 

https://zsl.kultus-bw.de/,Lde/Startseite/service/Coronakrise-Tipps-fuer-das-Lernen-zu-Hause/?LISTPAGE=5441420


Virtuelle Italienisch AG

Frau D'Ambrosio hat für die Kinder der Italienisch AG eine virtuelle AG eingerichtet.

Sie gelangen über den nachfolgenden Link zur AG: 

 

http://www.ialearning.de/course/index.php?categoryid=26

 

Dort müssen Sie sich als Gast anmelden. Der Gastschlüssel lautet italiano.

Falls Fragen aufkommen, melden Sie sich gern per E-Mail oder telefonisch bei Frau D'Ambrosio.


Radio Corona

Download
Radio Corona
Mellina aus der 2b und Amir aus der 3a haben in der Notfallbetreuung mit Frau Pfeil einen Radiobeitrag aufgenommen. Hör mal zu, was in der Jörg-Syrlin-Schule derzeit los ist...
Radio Corona 1.mp3
MP3 Audio Datei 8.1 MB

Henriettas bewegte Schule

Henriettas bewegte Schule ist ein Online-Bewegungsprogramm der AOK, das täglich neue Videos unter: https://www.youtube.com/c/HenriettaCo zur Verfügung stellt.


Mach mit - bleib fit! Digitale Sportstunde

Das Leben spielt sich in diesen Tagen und Wochen vor allem zu Hause ab. Lernen mit dem Material der Lehrkräfte im Kinderzimmer, gemeinsame Familienabende im Wohnzimmer, HomeOffice im Schlafzimmer. So sieht es derzeit in vielen Haushalten im ganzen Land aus, denn #stayhome - daheim bleiben - lautet die Devise. Da kommt vor allem eines schnell zu kurz: Die Bewegung. Auf Initiative von Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann ist daher die Idee zu einem digitalen Sportangebot entstanden. Unter dem Slogan "Mach mit - bleib fit!" soll die Sportstunde auf diese Weise nach Hause zu den Schülerinnen und Schülern kommen, auf spielerische Art sowie unter Anleitunng einer Sportlehrkraft und prominenten Sportlerinnen und Sportlern. In der kommenden Woche beginnt die Ausstrahlung der digitalen Sportstunde. In Zusammenarbeit mit Regio-TV wurden die Clips erstellt. Die Clips werden täglich ab dem 6. April um 10 Uhr bei Regio TV zu sehen sein. Zusätzlich werden die Clips auf verschiedenen Kanälen jederzeit abrufbar sein:

Viel Spaß beim Mitmachen und bleibt gesund!


Familientelefon


Anmeldung zur Notgruppenbetreuung

Die Stadt Ulm teilt folgende, aktualisierte Informationen zur Notfallbetreuung mit:


Seelsorge-Chatroom

Das Pädagogisch-Theologische Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg eröffnete einen Seelsorge-Chatroom für Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrkräfte. Der Chat ist von 9.00 - 17.00 Uhr von ausgebildeten Schulseelsorger/innen besetzt. Der Zugang zum Seelsorge-Chat findet sich über folgende zwei Möglichkeiten:

 https://www.ptz-rpi.de/ 

 www.kirche-und-religionsunterricht.de


Experimente für Kinder zuhause

Auf der Internetseite www.science-days.de gibt es viele Experimentiervideos. Die Experimente können mit einfachen Haushaltsmaterialien durchgeführt werden und sind völlig ungefährlich. Neben dem Wecken von Interesse am Forschen geschieht bei den Experimenten eine ganze Menge:

 

1. Die Kinder lernen mit Materialien umzugehen und trainieren ihr psychomotorischen Fähigkeiten.

2. Sie beobachten Phänomene aus allernächster Nähe und beschäftigen sich mit ihnen.

3. Einige Experimente geben Anlass zu freiem Forschen. So können die Kinder versuchen, die Experimente mit anderen Materialien oder in anderer Weise durchzuführen.

 

Die Videos finden Sie auf der oben genannten Homepage unter dem Menüpunkt "Science Days zu Hause".

 

 


Neue Hochbeete für den Schulgarten

Frau Stöckle hat mit den Kindern der Notbetreuung zusammen neue Hochbeete für den Schulgarten aufgebaut und angelegt. 


Bewegung hält uns fit!


Digitale Sportstunde mit Alba Berlin

Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde (45 Minuten) Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen - zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden.

Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem Youtube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche:

Kitaalter: 9.00 Uhr

Grundschulalter: 10:00 Uhr

ältere Schüler: 11.00 Uhr

 

Für dich ist es also genau die Zeit, in der du dich auch in der Schule während der Pause bewegst. 

Vielleicht ist die digitale Sportstunde von Alba eine gute Möglichkeit für dich, eine Pause zwischen den Lerninhalten zu machen.

Schau es dir doch gleich morgen mal an:

 

https://www.youtube.com/albaberlin


Stadtbibliothek Ulm jetzt gratis online testen - garantiert ohne Virus!

Von der Stadtbibliothek Ulm gibt es ein tolles Angebot, dass neben der Onleihe auch Schülertrainings in Form von Online-Kursen enthält:

 

Wohin mit all der Zeit ohne Schule, ohne Freizeitspaß und ohne Kultur? Jetzt können alle die Online-Angebote der Stadtbibliothek nutzen. In der Corona-Krise ist es uns wichtig, dass inbesondere alle Kinder und Jugendliche, aber auch die Erwachsenen die freie Zeit zum digitalen Lesen und Lernen nutzen können.

 

Die Anmeldung zu diesem Gratis-Dienst der Stadtbibliothek und alle weiteren Informationen finden Sie unter: 

https://stadtbibliothek.ulm.de/

 


Kurzweile gegen Langeweile

Da derzeit die Yoga-AG an unserer Schule nicht stattfinden kann, hat sich Frau Kurz, die Leiterin der Yoga-AG zusammen mit ihrer Tochter Antonia aus der 4a etwas überlegt, wie ihr trotzdem Yoga machen könnt:


Empfehlung des Grundschulverbands zum Medienkonsum


Schule zu? Lernen geht trotzdem!


Empfehlungen des Grundschulverbands

Liebe Eltern,

 

der Grundschulverband hat Empfehlungen für sinnvolle Beschäftigungen während der unterrichtsfreien Zeit aufgrund des Corona-Virus herausgegeben. Bei den Tipps sind bestimmt einige Anregungen gegen Langeweile dabei.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Informationen zur Schulschließung

Liebe Eltern,

um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat das Land Baden-Württemberg beschlossen, dass ab Dienstag, 17. März der Unterricht und jegliche Veranstaltungen an der Schule ausgesetzt werden. Somit sind auch Elternabende etc. betroffen.

 

Am Montag, 16. März findet Unterricht statt, um ihre Kinder mit Informationen und Material zu versorgen. Da noch ausstehende Fragen und einige Absprachen diesbezüglich im Kollegium stattfinden müssen, entfällt am Montag, 16. März die erste und die sechste Stunde.

 

Zur Notfallbetreuung finden Sie aktuelle Informationen auf der Seite der Stadt Ulm:

https://www.ulm.de/aktuelle-meldungen/z%C3%B6a/m%C3%A4rz-2020/schliessung-schulen

 

Im Folgenden finden Sie die Informationen von unserer Kultusministerin, Frau Dr. Susanne Eisenmann:


Informationen bezüglich des Coronavirus

Die Lageentwicklung bezüglich des Coronavirus ist dynamisch. Am späten Donnerstagabend hat das Robert-Koch-Institut die Liste der Risikogebiete auf die Autonome Provinz Bozen - Südtirol erweitert.

Aufgrund dieser neuen Bewertung gelten für alle Schulen und Kindergärten im Land nachfolgende zusätzliche Regelungen:

 

Alle Personen an Schulen und Kindergärten, die aktuell oder in den vergangenen 14 Tagen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, vermeiden - unabhängig von Symptomen - unnötige Kontakte und bleiben vorsorglich 14 Tage zu Hause.

 

Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit jeweils ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen.

 

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist, können weiter uneingeschränkt am Schulbetrieb teilnehmen.

 

Sofern bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkrankung festgestellt wird, veranlasst das örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.

 

Wir bitten Sie, diese Regelung umgehend umzusetzen.


Die neuen Junior-Helfer aus den Klassen 4a und 4b

Im letzten Schuljahr, von Februar bis einschließlich Juli fand regelmäßig, immer mittwochs und freitags eine Junior-Helfer-AGstatt. Hier wurden die neuen Junior-Helfer ausgebildet.

 

  • Dort lernten sie, wie man:
  • den Notruf absetzt
  •  blutende Wunden versorgt
  • Knochenbrüche erkennt und versorgt
  • einen Schock erkennt und die richtige Lagerung anwendet
  • eine bewusstlose Person mit der vorherigen Atemkontrolle in die stabile Seitenlage legt

Im Juni haben die „Neuen“ die Rettungswache in Ulm besucht und im Juli eine kleine Prüfung zum Junior-Helfer absolviert.

 

Im neuen Schuljahr werden sie dann als Junior-Helfer in den Pausen und bei sportlichen Veranstaltungen eingesetzt.


Rettet das Huhn!

Beim Spendenlauf des Schulfests im Mai konnten 310 Euro erzielt und an "Rettet das Huhn e.V." gespendet werden. 

Warum die Spende an diese Organisation sehr wichtig ist und was die ehemalige Klasse 3b (nun 4b) sonst noch alles wissenswertes erfahren hat, lesen Sie gerne in ihrem Brief, der auf der Homepage von "Rettet das Huhn" veröffentlicht wurde, nach!

Hier finden Sie den Link zur Website:

 

https://www.rettet-das-huhn.de/der-verein/teamtagebuch/#


Gemeinsam vor Infektionen schützen!

Liebe Eltern,

 

zu Ihrer Information bezüglich des Infektionsschutzgesetzes stellen wir Ihnen das Merkblatt des Robert-Koch-Instituts, aktualisiert und ergänzt durch das Gesundheitsamt Ulm, zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass es seit diesem Jahr Neuerungen gibt, die in dieser Aktualisierung eingearbeitet sind.



Projekt der Klasse 3a:                        Märchen und Geschichten entlang der Donau

Die Donau: Lebensader, Fluss, Kulturraum, Völkerverbindung; um dies für Kinder erlebbar zu machen, wurde eine Kooperation zwischen der Jörg-Syrlin-Schule, Stadtbibliothek Ulm, Musikschule Ulm und dem Donauschwäbischen Zentralmuseum gebildet. Die Schüler der Klasse 3 a wurden seit 12. Dezember 2018 auf eine imaginäre Reise entlang der Donau mitgenommen und setzten sich intensiv und fächerübergreifend mit Themen aus Kunst, Kultur, Musik und Geschichte auseinander.

Wöchentlich wurden die Kinder in 3 Gruppen von unseren Kooperationspartnern mitbetreut und lernten Märchen, Tänze, Ulmer Schachteln, die Geschichte der Auswanderer und vieles mehr rund um das Thema „Donau“ kennen. Dabei schrieben sie eigene Texte, sangen Lieder mit historischen Instrumenten, die sie zum Teil selbst nachbauten, lernten historische Trachten und Tänze kennen und begriffen auf diese Art die Bedeutung der Donau für Ulm.

Als Abschluss und Ergebnis wurde beim Schulfest am 24. Mai 2019 von den beteiligten Schülern ein Theaterstück für Mitschüler und Eltern aufgeführt.

 

Unser Dank gilt

der Stadtbibliothek Ulm, Frau Tine Mehlis,

der Musikschule, Herrn Tobias Rödiger

und dem Donauschwäbischen Zentralmuseum, Frau Rita Brandt.

 


Jugend trainiert für Olympia - Volleyball

Beim Grundschulturnier in der JSGrundschule stehen sich in diesem Schuljahr 5 Teams gegenüber.

Teilnehmende Mannschaften sind ein gemischtes Team aus der Merian Grundschule,

ein reines Mädchenteam aus der Hans Multscher Grundschule und drei Teams aus der AG der Jörg Syrlin Grundschule.

Pro Team kämpfen zwei Kinder um die meisten Punkte.

Die Spieldauer beträgt sechs Minuten. Jedes Team spielt gegen jedes.

Im Vordergrund stehen wie immer Spaß, Bewegung und Fair Play.

Es gibt keinen Schiedsrichter. Die Kinder regeln das Spiel möglichst untereinander.

Erfahrungen mit dem Volleyballspiel haben alle TeilnehmerInnen schon gesammelt, so spielen einige beim VFB Ulm oder besuchen die Volleyball AG der JSG.

Somit können die zahlreichen Besucher und Fans viele schöne und spannende Spielzüge bestaunen.  

 

Am Schluss gewinnt ein Team der JSG

mit Nik, der an diesem Tag seinen Geburtstag feiert,  und Aden.

Den zweiten Platz belegen Nina und Jannis

Den dritten Platz Nangyal und Dennis

Den Vierten Leona und Jana

Den fünften Hanna und Finn

 


Projekttage Faires Miteinander

Vom 7. – 9. November haben sich alle Klassen der Jörg-Syrlin-Grundschule im Rahmen der Projekttage mit dem Thema „Faires Miteinander“ beschäftigt. Die Kinder konnten sich auf vielfältige Weise dem Thema annähern. So wurden in den verschiedenen Klassen passende Geschichten gelesen, besprochen und künstlerisch umgesetzt. Zudem fanden Rollenspiele sowie gemeinschaftsfördernde Spiele statt.

 

Ein integraler Bestandteil in allen Klassen war ein Workshop der Kampfkunstschule Hipp. Jeweils zwei Klassen lernten zusammen in 90 Minuten Basics im Bereich der Kampfkunst. Besonderen Wert legte Herr Hipp dabei auf Friedfertigkeit und Gerechtigkeit. Der Kampf bewegte sich jederzeit in den selbst gesteckten Grenzen der beiden Partner. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler auch die Stopp-Regel kennenlernen: Sobald der Kampf einem der beiden Partner zu intensiv wurde, konnte er „Stopp“ rufen und beide Partner pausierten. Diese elementare Regel wurde zudem von den Lehrern und Lehrerinnen im Klassenzimmer aufgegriffen und auf Situationen im Schulalltag übertragen.

 

Durch die verschiedenen Elemente der Projekttage „Faires Miteinander“ haben sich die Kinder intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Den achtsamen Umgang miteinander integrieren wir auch in unserer Alltagsleben, damit der erste Satz unseres Leitbildes: „Wir erziehen zu rücksichtsvollen, toleranten und verantwortungsbewussten Menschen“ aktiv umgesetzt wird.

 


kontiki Projektwoche - Ulms kleinstes Nabada

Sehr geehrte Kooperationspartner und Unterstützer

des kontiki-Kunstcamps „Jedem Kind sein Floß“,

 

seit gestern besuchen die ersten Schiffsbauer aus drei Grundschulen Ulms und ihre 9 jugendlichen Begleiter aus vier weiterführenden Schulen der Region

das Kunstcamp im kontiki. Wir sind nach wie vor überrascht mit welcher Freude und mit welch hoher Motivation die Kinder und die Jugendlichen gleichermaßen

ihre Chance ergreifen und sich kreativ erproben. Es ist keine leichte Aufgabe die Flöße ohne den Einsatz von Draht, Kleber und Schrauben zu konstruieren,

aber die Phantasie behält hier die Oberhand und es entstehen herrliche Wasserfahrzeuge mit künstlerischen Aufbauten.

 

Morgen bereits kommt die zweite Hälfte der Gruppe, bevor sie am Freitag alle miteinander letzte Hand an ihre schwimmenden Kunstwerke legen.

Ebenfalls am Freitag besucht uns auch das Floßamt des Regierungsbezirks mit seinem Flußmodell, anhand dessen die Kinder sehr plastisch etwas über Hochwasser,

Floßökologie und Strömung erfahren werden.

Die 4 Dozenten und die 9 Teamer leisten mit der Campleitung und den Mitarbeitern von kontiki mit Hingabe die Bau- und Gestaltungsarbeiten.

 

Wir freuen uns schon sehr auf die „Jungfernfahrt“ der Flöße am kommenden Freitag, dem 20.07.2018 um 18 Uhr.

Dazu sind Sie natürlich ganz herzlich eingeladen, es wird sicher eine feierliche Regatta auf der Blau am kontiki.


Württembergischer Volley-Grundschulcup VLW 2018 Großer Erfolg der Schüler der Jörg-Syrlin-Grundschule Ulm

Aus ganz Württemberg, von Heilbronn bis Friedrichshafen, reisten Volleyballtalente aus verschiedenen Grundschulen am Donnerstag, 14. Juni 2018, nach Stuttgart, um in der SCHARRena beim VLW-Grundschulcup (württembergische Schülermeisterschaft "Jugend trainiert für Olympia") die besten Grundschulmannschaften im Duo-Volleyball (2:2) zu ermitteln.  

 

20 qualifizierte Teams spielten auf 10 Mini-Spielfeldern(4,5mx3m) gegeneinander auf Zeit  und ermittelten so in teils heißumkämpften Partien die punktbesten Mannschaften. Die Syrlin-Volleyball-Bambinis , die, ohne Vereinstraining, nur einmal pro Woche AG-Training haben, schlugen sich bei diesem kräftezehrenden und schweißtreibenden Volleyballturnier hervorragend. Unter 20 beteiligten Grundschulteams aus ganz Württemberg, bei denen etliche teilnehmende Schüler zusätzlich zum AG-Betrieb noch im Verein trainieren,  belegten sie hervorragende Platzierungen mit einem tollen 4. und 6. Platz.

 

In der Schulwertung (2 Teams aus einer Schule kommen jeweils in die Wertung) errangen die Syrlin-Schüler einen sensationellen 3. Platz hinter den Teams der Grundschule des Bildungszentrums Gerstetten und der Grundschule des Bildungszentrums St. Konrad in Ravensburg. Die Syrlin-Schüler haben ihre Schule prächtig vertreten und verdienen ein dickes Lob!

 

Platzierungen der Syrlin-Bambinis in der Einzelteamwertung:

 

4. Platz: Tarik Graf, Robin Mahlert, Fatih Incekara

 

6. Platz: Raffael Heinz, Jan Riedel, Jannis Weiß

 

Als Belohnung für tolle Leistungen wurden alle Grundschulteams vom württembergischen Volleyballverband in die benachbarte Porsche-Arena eingeladen, um das Nations-League-Spiel der Frauen Deutschland gegen die Niederlande anzuschauen.

 


"Es war so toll - und auch so voll!"

Gemeint war die Turnhalle am 26.10.2017, dem Donnerstag vor den Herbstferien. Wo normalerweise Basketballkörbe, Schwebebalken und Fußballtore aufgebaut sind, befand man sich an diesem Tag in einer Arena mit Manege- fast wie im Zirkus. Aufgeregt und interessiert erwarteten alle Schüler von beiden Schulen die Aufführung des "Karneval der Tiere". Auch wenn der Name des französischen Komponisten Camille Saint-Saens von den Schülern kaum ausgesprochen werden konnte - seine Musik ging umso leichter ins Ohr, in die Beine und sogar in die Hände. Denn die Schüler hatten sich in den Wochen davor mit diesem Werk im Unterricht auseinandergesetzt und gestalteten die Aufführung mit:

 

"Die Löwen (Kl. 1 ab) führten einen königlichen Marsch auf. Danach jonglierten die Hühner und Hähne mit bunten Eiern. Plötzlich galoppierten 3 wilde Ponys (Penelope, Eylül und Frieda Klasse 2a) in die Manege und drehten ihre Runden. Der Erzähler kündigte an, dass sich jetzt das Schildkrötenballett aufbaut (Kl. 3b). Elefanten wackelten mit ihren Rüsseln (Kl. 2a Astrid-Lindgren-Schule), Kängurus spielten Sackhüpfen (Kl. 3a Astrid-Lindgren-Schule), bunte Fische schwammen im Wasser (Kl. 2b), der Kuckuck unterhielt sich mit seiner Frau, Schwalben flogen umher, dass es eine Freude war (Kl. 1c), die Pinguin-Zwillinge stritten sich um das Klavier (Elisabeth und Magnus Kl. 3a), Fosslilien trommelten auf ihren eigenen Knochen (Kl. 4b) und der Schwan glitt auf dem Wasser (Kl. 3a). Die Esel machten eigentlich nur i-a."

 

Das Projekt-Orchester des Staatlichen Schulamts Biberach unter der Leitung von Frau Pfeil spielte die Musik und wurde am Ende von allen Schülern mit begeisterndem Applaus bedacht. Dieser galt auch allen beteiligten Schülern mit ihren gebastelten Masken, Verkleidungen und Requisiten - denn ohne sie wäre diese Aufführung nur halb so schön gewesen. Selbstverständlich entdeckten die Schüler unter den Musikern auch eine Lehrerin der eigenen Schule: Frau Kuhn spielte Geige!

 

"Wir fanden die Fossilien am besten, weil sie so lustig getrommelt haben", meinten Esther und Nina aus der Klasse 3b einstimmig, die diesen Beitrag erstellt haben. Vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen entsprechend dem Motto des letzten Stücks: Bis zum nächsten Mal!